Amerikaner und Russen treffen sich 1945 bei Torgau an der Mulde
Anhalt Dessau wurde 1945 von den USA besetzt und für ein Stück Berlin (West) an die Russen übergeben. Damit gab es auch keine Hilfe und kein European Recovery Program (MILLED MARCH 1945) Das Gegenteil trat ein; der Russe nahm sich, was noch zu gebrauchen war.Der Wiederaufbau erwies sich mehr als schwierig, bei der großen Anzahl der Obdachlosen und der Zerstörung..
Gelebte Geschichte ,Heimat  Dessau Anhalt
Eine Stadt Dessau-Roßlau mit Chronologie und  Wappen gab es noch nie! Die Geschichte der Stadt Dessau und seiner umfassenden Chronologie, nahm  wieder abruppt im Juli 2007 ein Ende Die Haupt und Residenzstadt Dessau wurde schon einmal zur Gauhauptstadt  Dessau  am 1. April 1935.Die 15 km entfernte Stadt Roßlau, wurde unter der NS Führung- (Nazis) eingemeindet. Dessau sollte den Status einer Gauhauptstadt mit einer Gauführerschule (Bauhaus) bekommen, wozu aber mindestens 100.000 Einwohner die Stadt haben musste. Diese Struktur wurde, Gott sei Dank, nach dem Krieg wieder rückgängig gemacht.Die Politik der heutigen  Machthaber wurde Dessau erneut nach altem Muster die Stadt Roßlau 2007  ohne Bürgerabstimmung  eingemeindet um  Einwohnerzahlen nach Abwanderung vieler Dessauer zu erreichen. Eine  erfundene neue"Geschichte" Dessau der neuen Politiker  ohne geschichtlicher Bedeutung  !
weiter zu mein DDR leben
   Die Nationalhymne
         der DDR
(was man daraus gemacht hat
ist eine andere Geschichte)
Erinnerungen an  meine Stadt  DESSAU - Erinnerung an Plätze, Strassen, Häuser der 50er bis 80er Jahre, die einem von Kindheit an so vertraut waren.
Wilhelm Friedrich Loeper
Reichsstadthalter&Gauleiter
für den Freistaat Anhalt
Er brachte das Landestheater nach Dessau
Leider versucht man immer wieder, was die DDR-Vergangenheit betrifft, alles negativ darzustellen. Geschaffenes oder Erlebtes das nicht in eine bestimmte politische vorgegebene Richtung DDR passt, werden hier in dieser neuen "Demokratie" auch nicht erwähnt , Bilder ,Texte bei der Suche nicht angezeigt. Dabei wäre es besser gewesen, einige Sachen auch soziale Komponente aus der DDR-Zeit zu übernehmen. Obwohl ich für den politischen Umschwung dankbar bin, habe ich doch einige Bedenken bezüglich Vertrauen in dieser neuen Politik, und deren Art von Demokratie in diesem Land und der EU und deren Einhaltung deutscher bezogener Bürger Interessen. Nach mehr als 25 Jahren, ist es an der Zeit, einiges über mein wahres Leben & Erlebtes aus der DDR auf zu zeigen. Man muss unterscheiden, zwischen Politik und privates, soziales humanes gelebtes DDR Leben untereinander. Leider sind viele Dinge der Haupt und Residenzstadt Dessau,historische letzte Objekte, Stadtpark,Springbrunnen,Schlossplatz und traditionelle letzte Ansichten & Bauten dieser Residenzstadt auch seine Gaststätten schon oder bald verschwunden , als hätte es diese nie gegeben.
Eine übertriebene Ausnahme macht die Berufschule ( Bauhaus) auch als Gauführerschule der NSDAP Dessau (damaliger Schulleiter Opdenhoff),bekannt. Im Januar 1932 kam der erste Antrag auf Abriss des Gebäudes.Die Bauweise muss sich aber in ihrer Fertigkeit, der primitivsten Art auch energetisch eher ein katastrophaler Baustil ein überbewertet gefallen lassen. Wer in diesen Bauten schon mal Jahre wohnte oder arbeitete, weiss wovon ich spreche. Das später sogenannte Bauhaus wurde zigmal erwähnt und bejubelt zum Kult von Dessau gemacht und im Gegenzug lässt man andere wertvolle letzte historische Architektur,Schlossplatz ,Kristallpalast,Residenz Theater ,Stadtpark mit Springbrunnen u.a. Bauten verrotten abreissen und durch so genannte "Moderne" ersetzen.. Von Weimar nicht gewollte "Moderne" wurde nach Dessau geholt und mit viel Trara und Propaganda. zum Kult von Dessau gemacht-Der ganze übertriebene Bauhausrummel hat mit der alten historischen Residenzstadt Dessau sehr wenig zu tun !!
NO
Man sollte  ohne Voreingenommenheit dieses lesen
Die Russen kommen  nach Dessau
Aufräumen und  neu Aufbau zerstörte Dessau