So fing alles an..
Angefangen hat alles mit Musik im schönen Birkenwaeldchen 1969/70 - Heute ist es die Jaegerklause -Eine Feier der  zukünftigen MBF mit einem Plattenspieler und einem Tonband und einem selbstgebauten 15 Watt Stereo-Verstärker .

Damals
Heute
Dann  weiter mit mehr Power (Klang)  regelmässig mit dem"Musikladen" im Cafe “Quietsch” ,Betreiber war Herr Manfred Birke (Quietsch-weil die Strassenbahn in der Kurve furchtbar quietschte ) Total Stromausfall in Dessau bei minus 23 Grad am 31.12.1978 vor 0.00 Uhr.) Oben im Cafe mit der ersten selbstgebauten 6 Kanal Lichtorgel und Raumbeleuchtung
Mit kleiner Tanzfläche ,mehr für die Gemütlichkeit- Etwas lauter --Hits v. Boney M. -zum Ärger einiger Anwohner. Das Parkcafe  ausgebucht, die meisten Anwohner folgten Ingrid Peter´s Hit und Aufruf," Komm doch mal rüber"....
Der Anfang mit Tonbandgeräte
Ein fester Bestandteil in meinem Leben, ueber 40 Jahre Dessau und Umgebung , davon fast 20 Jahre Musik und Unterhaltung.Für die Betriebe und anderen Einrichtungen .Materialbeschaffung  der MBF   Leiter Scheffler , Viele Stunden mit Viola ,Gisela ,B.Krüger u.a.  Auch im Kristallpalast  im Wechsel mit Bands. Lorkpark, Obstmustergarten,Cafe Süd,Törten Spahr, Cafe am Bauhaus. Lorkpark Gastätte .Dessau Alten , Orte ausserhalb (z.b. Kochstedt Grüner Baum) u.v.a.
Inhaber in dieser Zeit war Manfred Birke mit dem ich ein fast freundschaftliches Verhältniss hatte und ihm heute noch  dankbar über die mir gebotenen Möglichkeiten und Einhaltung finanzieller Absprachen . 


Ingrid Peters - Komm doch mal rüber - MyVideo
Zeit für Zärtlichkeit
Unvergessen Hanne Haller